, , ,

urlaubsvertretung {lillesol und pell} ...

 heute zu gast im GrinseSternBlog die liebe julia von lillesol und pelle ...
Die liebe Anita von Grinsestern ist im Urlaub und hat mich gebeten, eine kleine Urlaubsvertretung bei Ihr im Blog zu machen. Das mache ich natürlich gerne und möchte Euch eine ganz schnelle Idee für Eure spätsommerliche Kaffeetafel zeigen.


Der Stoffkorb ist ganz schnell genäht und absolut anfängertauglich, er besteht auch nur aus einem Schnittteil - sowas liebe ich ja für Deko, die schnell gehen muss. Ich habe in unser Körbchen einfach ein Glas gestellt und Blumen darin dekoriert. Natürlich könnt Ihr auch einen kleinen Blumentopf darin platzieren oder den Stoffkorb für allen anderen Krimskrams verwenden.
Kleiner Tipp: Wer den Korb aus Wachstuch näht, hat ein noch unempfindlicheres Modell für Blumen.

Ihr benötigt:
- Innen- und Außenstoff
- Volumenvlies zum Aufbügeln
- festes Vlies zum Aufbügeln (z.B. S320)
- kostenloses Schnittmuster für den Stoffkorb (Klick für den Download)

1) Schneidet das Schnittteil jeweils 4x aus Außen- und Innenstoff zu. Weiterhin schneidet Ihr jeweils 4x Volumenvlies und Vlies zu. Die vier Außenteile (gemusterter Stoff) werden mit Vlies verstärkt, die vier Innenteile (Sternchenstoff) werden mit Volumenvlies verstärkt.

2) Legt zwei Außenteile rechts auf rechts und näht eine Seite zusammen. Genäht wird bis zur Höhe der Spitze, nicht bis zur gegenüberliegenden Seitenkante (siehe Pfeil).

3) Klappt die beiden Seiten auseinander.

4) Darauf wird nun das dritte Außenteil rechts auf rechts gelegt und an der Seitenkante festgesteppt, auch hier wird wieder bis zur Höhe der Spitze genäht (siehe Pfeil). Das Nahtende trifft auf das Ende der vorherigen Naht.

5) Auf diese Weise werden alle vier Außenteile aneinander genäht.

6) Legt nun die verbleibenden offenen Seitenkanten rechts auf rechts und näht auch diese Seite zusammen.

7) Kürzt die Nahtzugabe vorsichtig ein und wendet das Körbchen, die Seiten sollten nun ordentlich gebügelt werden.

8) Auf die gleiche Weise werden die Innenteile zusammengesteppt. Nur dass hier bei der letzten Naht eine Wendeöffnung von einigen Zentimetern gelassen wird. Die Nahtzugabe einkürzen, nicht jedoch in Höhe der Wendeöffnung.

9) Zieht das Innenkörbchen, das noch auf links gedreht ist über das Außenkörbchen, das bereits gewendet wurde und die rechte Seite nach außen zeigt. Näht nun rundherum die Oberkante zusammen. Nahtzugabe einkürzen.

10) Durch die Wendeöffnung kann das Körbchen nun gewendet werden. Die Oberkante gut bügeln und rundherum knappkantig von rechts absteppen. Die Wendeöffnung entweder mit der Nähmaschine oder mit der Hand mit einigen Stichen schließen.

11) Formt Euer Körbchen ein wenig eckig und krempelt die Oberkante um. Nun könnt Ihr Euer Körbchen dekorieren.

Ich wünsche Euch viel Freude mit dem Körbchen und Anita einen tollen Urlaub und sage "Danke", dass ich heute bei Ihr zu Besuch sein durfte.

Liebe Grüße
Julia

P.S. Das Schnittmuster ist nur für private Zwecke bestimmt und nicht für den gewerblichen Gebrauch. Wenn Ihr es näht, freue ich mich immer über Verlinkungen zu meinem Blog http://lillesolundpelle.blogspot.de/.


Kommentare

  1. Moin Moin :)

    Na, das ist ja mal eine ganz neue Variante (für mich). Finde ich großartig! Ganz lieben Dank fürs Hierzeigen.

    Liebste Grüße, Kirstin
    www.kruemelmonsterag.de

    AntwortenLöschen
  2. Pretty nice and love your fabric choic!

    AntwortenLöschen

Danke für eure Worte ...
ich freu mich

THANKS for your comment ...

xxx
anita

-
Powered by Blogratgeber