, , , , , , ,

{Sa Ta Na Ma} ...

eine meiner liebsten Meditationsmantras ...

das SA TA NA MA Mantra ...
und auch für mich war dieses Mantra ein wunderbarer Beginn auf der Reise in die Welt der Meditation ...

es ist die Meditation der Veränderung ... der Transformation ...
um alte Muster und Gewohnheiten zu durchbrechen ...
und in neuem Licht zu erstrahlen ...

grinsestern shine, meditation, mantra, sa ta na ma, mudra, meditation lernen


denn bei dieser Mediationstechnik wird sowohl der Geist als auch der Körper beansprucht ...
so schaffe ich es am besten meine Gedanken leiser zu bekommen und ganz einzutauchen in das herrliche Gefühl der Ruhe ...

vor allem am Anfang konnte ich nichts damit anfangen, wenn all die "Yogis" immer sagten ...
"setzt dich hin und geh in dich .... hör auf zu denken ... lass deine Gedanken einfach an dir vorbeiziehen ... nimm sie wahr ... aber lass sie los ... "

klingt ja ganz wunderbar ...
aber wenn ich mich dann hinsetze ... und auf die Stille warte ...
ja genau dann, ist es in meinem Kopf alles andere als still ... da geht es dann erst richtig los ...
denn jetzt sitze ich ja da, mit geschlossenen Augen ... ganz leise ... und was hab ich da ... jep ...
Zeit zum denken ...
aber genau das soll ich doch nicht ... denken ... ich soll doch die Stille "hören" ...

und schon geht es weiter im Kopfkino ... - ah nicht vergessen ... ich muss noch einkaufen ... was wollte der Schatz ... ach ja genau Birnen ... und dann muss ich noch zur Oma den Kissenbezug holen ... oh warte ... stopp ... ich soll doch nicht denken ... also stopp da oben ... ich meditiere jetzt ... ruhe ...
ok ... juhuuu ich denke nichts .... oder doch ich denke doch, dass ich nichts denke ... ahhhhh ... und genau Hundefutter muss ich auch noch holen ...

wer kennts?

darum musste für mich anfangs eine andere Technik her ...
etwas das mich und meine Gedanken beschäftigt ...
wo ich aber doch meditiere ...
ich hab es mit Musik versucht ... ging ganz gut ... aber das "gewünschte" Gefühl der Stille blieb aus ...

und da war es plötzlich ... das Mantra SA TA NA MA ...
ich kann mich gar nicht mehr genau erinnern wo ich es zum ersten Mal entdeckt habe ...
nur das es in einem Buch war ... mittlerweile sehe ich es ständig ...
grinsestern shine, meditation, mantra, sa ta na ma, mudra, meditation lernen

hast du Lust mit mir zu meditieren?
perfekt wenn du gerade anfängst ... aber auch wunderbar, wenn du schon geübt im meditieren bist ...

{Sa Ta Na Ma Meditation}

diese Meditationstechnik kommt aus dem Kundalini Yoga und ist perfekt um in Balance zu kommen....
es hilft dir alte Gewohnheiten und Muster zu durchbrechen...
deinen Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen ...
und deine Bestimmung im Leben zu erkennen ...

SA - Geburt
TA - Leben
NA - Tod
MA - Wiedergeburt

diese 4 Mantras chantest (sprichst) du in den drei Sprachen des Bewusstseins...
Menschlich - Dinge, die Welt: in normaler Lautstärke
Liebend - Wunsch nach Zugehörigkeit: Flüstern
Göttlich - Unendlichkeit: im Geiste (still)

während du chantest berührst du abwechselnd wie folgt deine Finger mit dem Daumen ...
SA: Daumen - Zeigefinger (Gyan Mudra)
TA: Daumen - Mittelfinger (Shuni Mudra)
NA: Daumen - Ringfinger (Surya Mudra)
MA: Daumen - kleiner Finger (Bhudi Mudra)

grinsestern shine, meditation, mantra, sa ta na ma, mudra, meditation lernen


Sitze mit gekreuzten Beinen und geradem Rücken an einem ruhigen Ort...
lege deine Hände mit den Handflächen nach oben zeigend auf deine Knie...
schließe deine Augen ...
atme ein paar mal tief ein und aus ...
konzentriere dich auf dein Drittes Auge (
lasse deinen Atem normal weiter fließen ...
und beginne in normaler Lautstärke die Mantras zu chanten ...
dabei berührst du wie oben beschrieben abwechselnd deine Fingerspitzen für jeweils ca. 2-3 Sekunden ...
für den Anfang beginne mit 2 Minuten in normaler Lautstärke ...
dann 2 Minuten im Flüsterton ...
dann 3 Minuten in Stille ...
wieder 2 Minuten im Flüsterton ...
2 Minuten in normaler Lautstärke ...

nach diesen 11 Minuten atme nochmals drei mal tief ein und aus ...
ich strecke dabei immer meine Hände hoch in die Luft...
komme langsam zurück ins Hier und Jetzt ...

zu dieser Meditation gehört auch eine Visualisierungsübung...
wenn du dir damit anfangs schwer tust, kein Problem ...
probier es einfach immer mal wieder ... du wirst sehen ... schon bald brauchst du gar nicht mehr darüber nachdenken ...

die Visualisierung beschreibt den Weg des Prana's - also der kosmischen Energie ...
Wir stellen uns hier eine L-Bewegung vor.
der Beginn ist an der Scheitelkrone ... und das L endet im Stirnchakra (am dritten Auge)
stell dir vor, wie bei S (von Sa) die Energie (ich stell mir immer einen hellen Lichtstrahl vor) in dein Kronenchakra eintritt, bis zur Mitte des Kopfes nach unten fließt und dann bei A (von Sa)
vorne am Stirnchakra wieder austritt ...
und das gleiche machst du bei allen Mantras ...
mit dieser Visualisierung kannst du noch tiefer in die Meditation eintauchen ...
probier es einfach aus ... du wirst es lieben ...

es wird empfohlen mindestens 40 Tage lang zu meditieren ...
du wirst schnell merken, wie es dein Leben verändert ...
wie du selbst zu mehr Ruhe und Balance kommst ...
und du wirst es lieben ...
mach es dir zu DEINER Routine ...


was meinst du?
sollen wir eine 40 Tage Challange machen?
schreib mir gern ...
dann lass ich mir was einfallen ....

ich wünsch dir ganz viel Freude mit DEINER Meditationspraxis ...
gern freue ich mich über deine Erfahrungen ...
es ist so schön, dass es DICH gibt...
fühl dich gedrückt
shine on
deine anita

bei SPOTIFY hab ich auf meiner Playlist übrigens ein SA TA NA MA Mantra gefunden, dass genau die oben genannten 11 Minuten dauert ... und das tolle, du brauchst die Zeit nicht selbst zu stoppen ...
perfekt falls du gern eine Begleitung am Anfang haben magst ...

, , , , ,

Entscheidungen {mentalpower} ...

Du weißt, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast...
wenn du fühlst, 
wie der Stress langsam aus deinem Körper fließt...



Jeden Tag ein bisschen mehr 
komme ich zurück zu mir...

Jeden Tag ein bisschen mehr 
fühle ich mich freier...

Jeden Tag ein bisschen mehr 
spüre ich MICH...

Jeden Tag ein bisschen mehr 
fühle ich mein Herz-so richtig...

Jeden Tag ein bisschen mehr 
fühle ich die Verbundenheit...

Jeden Tag ein bisschen mehr 
erkenne ich mein WARUM...


... mein Jahr 2018 ...


war wohl das nervenaufreibendste Jahr soweit ...
ich wurde von Personen die ich wirklich in mein Herz geschlossen hatte ganz furchtbar enttäuscht ...
eine kleine weile hatte ich wirklich gedacht alle Menschen sind so ... so ekelig ... so verlogen...
zur Erklärung ... ich hatte mit jemandem eine Vereinbarung getroffen ... (leider nur mündlich ... da ich der Person aber vertraute, bzw. eigentlich immer viel vertrauen in alle lege ... hätte ich nicht mal eine Sekunde daran gedacht etwas schriftlich fest zu halten ... tja man lernt nie aus ... denn als dann die Vereinbarung eingeholt wurde ... wusste die Person plötzlich nichts mehr davon ... das hat mich eine ganze menge Geld, aber vor allem meinen Glauben in die Menschen im allgemeinen gekostet ...
wer mich kennt, weiß ... ich sehe immer, wirklich immer das Gute in den Menschen ... ich bin ein absoluter Positivdenker ... doch diese Person hat meine Sichtweise aber so was von erschüttert ...
daran hatte ich lange zu arbeiten ... noch heute kommen mir die Tränen, wenn ich daran denke ... 
oder gerade hier darüber schreibe ... für mich ist es unerklärlich, wie man jemandem in die Augen schauen kann ... etwas versprechen kann ... und dann dieses Versprechen einfach leugnet ... 
ja wie kann man jemandem in die Augen schauen und lügen ... 
ich bin nur froh, dass ich meinen Schatz und meine Freunde hatte  ... 
die haben mir den Glauben zurück gegeben ... 
DANKE dafür ihr Herzen ...

ich glaube an Karma ... und an die Kraft der Anziehung ... nein ich weiß, dass es sie gibt ...
daher weiß ich auch, dass jeder immer alles zurück bekommt was er ausstrahlt ...
und ich weiß ich will nur Gutes anziehen ... daher will ich auch nur gutes Ausstrahlen und umgekehrt ...

als dann die Stoffläden geschlossen waren,
hab ich Online weiter gemacht ... und das lief auch ...
aber leider war ich dann da allein in meinem Lager beim Stoffe schnippeln ...
aber ich bin kein Mensch der gern allein ist ...
ich liebe es mit Menschen zu agieren ...
ich liebe es Menschen zu inspirieren ...
ich liebe es Menschen zu zu hören ...
klar habe ich in der Zeit auch Coachings und Hypnosesitzungen gemacht ...
aber viel zu wenig und immer im Hinterkopf die Stoffe, die noch geschnippelt werden wollen ...
dann Ende Oktober ... endlich die Entscheidung ...
ich hör auf ...
ich möchte frei sein ...
ich hab mich einfach von den Stoffen eingesperrt gefühlt ...
da allein in meinem Stofflager ...

und jetzt im Jänner ...
ohne Stoffe ... nur noch mit den Restproblemen ... Post usw. 
fühle ich mich jeden Tag ein Stückchen freier ...
ab Februar gibt es dann auch wieder Coachings und Hypnosen 
(meld dich gern, ein paar Termine sind noch frei)
das fühlt sich richtig an ...

ohhhh und natürlich nicht zu vergessen ...
seit bereits September arbeite ich auch wieder in einem Angestelltenverhältnis ...
das kam so ganz unverhofft durch eine Freundin zu mir ...
nie ... nein nie im Leben ... hätte ich gedacht, dass ich das nochmal mache ...
und dann vor allem nicht in dem Job, den ich jetzt habe *lach*
aber dazu ein anderes Mal mehr ...

jetzt bin ich einfach glücklich ...
eine Entscheidung getroffen zu haben ...
vor allem freu ich mich nun VIEL ZEIT für EUCH zu haben ...
für die Coachings ...
das ist es was mir wirklich am Herzen liegt ...
eigentlich schon immer...

ich FREU MICH AUF DICH ...

allerliebst deine anita


ps. es tut so gut, dass endlich mit DIR zu teilen ...
denn auch ich bin verletzbar ...
online wirkt das vielleicht nicht immer so ...
aber ich werde in 2019 noch mehr "wahres" Leben mit dir teilen ...
wenn du das willst ...

ps ... komm gern in meine FACEBOOK GRUPPE ...
bald gibt es da ganz viel Input rund ums GLÜCKLICH SEIN ...

-
Powered by Blogratgeber