, , , ,

ich heut so ...

bücher aussortieren 
bzw ordnen ... ich kann mich doch nicht von ihnen trennen ... 
auch wenn ich es noch so sehr vor hatte ... *örgs*


also ich weiß, ich werde die meisten (fast alle) nie mehr wieder lesen ... 
bringe es aber nicht übers herz sie weg zu geben ... 
schafft ihr es euch von euren büchern zu trennen?

liebste grüße
eure anita

Kommentare

  1. Von Büchern trenn ich mich nicht. Die landen allerhöchstens in nem Karton auf dem Boden, aber das tut schon weh... :)
    Schöne Ostern dir, FrauAlberta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich werd wohl auch einen karton (oder 5) rauskramen und sie dort verstauen ...
      keine ahnung ... aber irgendwas muss passieren ;)
      schönen abend :_)

      Löschen
  2. Hallo du Liebe,

    nein, von meine Büchern kann ich mich auch nie trennen!! Meistens räume ich sie in mein "Bücherparkregal", dort fristen sie dann ein einsames Dasein, bis ich irgendwann doch wieder Lust auf sie habe!! Man liest doch eigentlich immer wieder daselbe, oder??

    GGLG Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo süße
      liest du wirklich ein buch zweimal?
      hab ich noch nie gemacht ... nur so ratgeber lese ich halt öfter ... nach gebrauch ;)
      aber die anderen, einmal gelesen und sie stehen im regal ...
      ich wollt eins mal nochmal lesen ... aber bei kapitel 2 hab ich aufgehört ...
      ich konnte mich sofort wieder an alles erinnern ... war irgendwie doof :(
      schönen abend
      knutschi

      Löschen
  3. Ja! Aber ich habe auch zwei sehr gute neue Heimaten (ist das die Mehrzahl von Heimat) für meine gelesenen Bücher. Einerseits nehme ich sie teilweise in die Schule mit. Dort haben wir einen Schrank wo alle Lehrer ihre gelesen Bücher hineingeben und sich dafür wieder neue (also die alten von anderen) mitnehmen können. Alle anderen bringe ich in den Nachbarort. Dort gibt es einen tollen Bücherflohmarkt einmal im Monat und die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen aus den Erlösen dieser Initiative eine Schule in einem Entwicklungsland. (http://www.buecherfloh.com/index.htm).
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebes ...
      das klingt wirklich toll ... aber ich schaff es nicht :(
      jetzt hab ich mal alle abgestaubt ... ich schlaf jetzt ein nächtle drüber und
      morgen fällt die entscheidung ... aber ich glaub, ich räum sie wieder ins regal ... so sauber wie die jetzt sind *lach*
      *knutscher*

      Löschen
  4. Ich glaube das ist ein großer Schritt, aber wenn man ihn geht, dann ist man soviel befreiter.. Habe ganz viele über die buchankauf Seiten verkauft. Dann weiß ich, dass irgendwer (so wie ich) die für ein paar Euro nochmal kaufen kann und das Buch dann vielleicht genauso toll findet wie ich. Nur gaaaanz megawichtige Bücher, die werden absolut garnicht verkauft..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich hab auch ein paar bei reyby eingestellt ... aber das ist schon lange her ... jetzt schaff ich das irgendwie nicht mehr :(

      Löschen
  5. Kenne ich, unser ganzer Keller ist voll... Ich kann mich auch nicht trennen. Aber den Tauschgedanken finde ich toll! :)

    LG, KIrsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber auch tauschen ist zu schwierig ... weil wenn ich ein buch neu lese, dann will ich auch die erste sein, die die buchstaben aufsaugt *lach*

      Löschen
  6. Hallo liebe Anita :)

    Ich kenne das ganz gut, bei mir gibts überhaupt keinen Platz mehr für Bücher.
    Trotzem kauf ich immer weiter :) Buchsüchtig *gg*
    Lg Kathii

    AntwortenLöschen
  7. hallo du,
    wir waren letztes jahr ganz ganz tupfer ! haben gründlich aussortiert und alles zum tierheim gebracht. dort wird immer wieder ein büchermarkt veranstaltet und der erlös kommt futter und tierarzt etc zugute. von daher war es zwar schwer, aber .... sinnvoll!
    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sowas ist wenigstens sinnvoll ... aber ich schaff es echt nicht ... ahhhhh ich brauch hilfe ;)

      Löschen
  8. ähhmmm... nein... niemals :) ich schaffe es auch nicht... es kommen immer wieder welche dabei und mein mann fragt mich ständig was wir damit machen sollen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab ja jetzt einen kindle, seitdem hab ich kein "echtes" buch mehr gekauft ... das hilft ... aber ich kann keins von den alten weggeben ... schrecklich

      Löschen
    2. ich finde den charm der alten bücher so toll... den geruch usw... kann mich bis jetzt noch nicht mit dem gedanken eines ereaders anfreunden... kaufe auch gebrauchte bücher und die erzählen manchmal ihre eigene (leidens) geschichte was ein ebook natürlich nicht kann

      Löschen
  9. ...wow. wie ihr alle belesen seid. ich staune. bücher gibts bei mir fast keine. ausser kinderbücher und wenige sachbücher. also gsd hab ich das buchentrümpelproblem nicht. lg, sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist aber nur ein miniausschnitt ... da sind noch 6 so stapel :(
      ich hab keinen überblick mehr ...
      glg

      Löschen
  10. Ganz ehrlich: NEIN!!!! Ich habe es auch schon aufgegeben! In meinem Keller habe ich mindesten 1000 Bücher in Kisten...... ich weiß, ich bin süchtig. Aber trennen kann ich mich nicht!

    Ich kann dich da wirklich verstehen.

    Lg Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu birgitte ....
      ich schaffs nichtmal die in kisten in den keller zu packen ....
      aber bald will ich sie weggeben ... ganz bestimmt *lach*
      glg anita

      Löschen
  11. Hey Anita, da warst ja voll fleißig :-)
    Ich bin da ganz brutal und geb sie tatsächlich weg... die Bücher die ich nur einmal lese und bestimmt kein zweites Mal... Dann gibt es Bücher von denen würde ich mich NIEMALS trennen, die stehen dann schön im Regal... auch wenn ich sie kaum einmal ein zweites Mal lesen werde.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich geb mein bestes...
      aber es sind immer noch zu viel ... ich werd mich auch von welchen trennen .... (nächste woche dann ... *äääää*)
      glg anita

      Löschen
  12. Ich heb sie auch nicht auf. Es sei denn sie sind wirklich so das ich sie unbedingt ein zweites mal lesen muss. Oder es sind begleitet gewesen. Wie meine "Hebammensprechstunde" die mich über so viel Monate begleitet hat. Aber brauchen werde ich die nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... gibts da einen geheimtipp, wie man das schafft?
      *knutsch*

      Löschen
  13. Klares: NEIN! Ich kann mich auch nicht von Büchern trennen... ganz schlimm... =( Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben das ich eines Tages eine groooooooooße Bibliothek habe mit Regalen bis unter die Decke und ner Leiter zum raufklettern und alles, alles, alles ist voll mit Büchern! Bis dahin lese ich weiter mit meinem Kindle damit sich die Stapel und Kisten nicht weiter vermehren!

    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich will auch eine bibliothek ...
      *lach*
      glg anita

      Löschen
  14. Ich kann mich schwer von Büchern trennen... wenn sie mir nicht zusagen, dann ja, aber die meisten stehen hier im Regal (in drei Reihen...) und ich kann an keiner Buchhandlung vorbeigehen... die Zahl der Bücher, die ich noch lesen muss, ist mittlerweile dreistellig! *hust*

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dreistellig ... ohhh da bin ich beruhigt ;)
      bei mir ist sie noch zweistellig *lach*
      glg anita

      Löschen
  15. Liebe Anita!
    Ich mag mich auch nicht von meinen Büchern trennen, obwohl ich da ein paar Exemplare hab, die ich bestimmt nicht mehr lese. Aber vielleicht ja doch? Und wenn nicht, dann sind sie halt dekorativ und füllen das Bücherregal. Und wenn das Bücherregal voll ist? Tja, dann.... hab ich wieder einen Grund für IKEA! Und dann brauche ich noch mehr Bücher und kann erst recht keine wegschmeißen :-)

    Viele Grüße, Anice

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schon schwer sich von Büchern zu trennen. Aber wenn man sich doch trennt dann hat man wieder Platz für neue Bücher im Regal ;-) Hat also alles seine Vorteile und Nachteile. Ich habe vor kurzem auch ein paar an rebuy verkauft. Man bekommt zwar nicht viel aber besser als wegschmeissen. Ich könnte ein Buch nie in den Müll werfen..
    Beim nächsten Mal werde ich ein paar zur Caritas bringen. Dort freut man sich bestimmt auch über Bücher und da weis ich auch das jemand anderer damit eine Freude hat.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe mich vor etwa 5 Jahren von fast allen Büchern getrennt (4 Einkaufstüten voll)bis auf ein paar die ich schon zwei mal gelesen habe und sicher nochmals lesen werde.
    Seither bin ich sehr guter Kunde bei uns in der Bibliothek und kaufe keine Bücher mehr sondern leihe sie mir aus und bringe sie dann wieder zurück. Somit habe ich keine Bücherberge mehr zu Hause.
    Meine Kochbüche aus der Zeit als Küchenchef sind allerdings sehr heilig bei mir.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Es gibt einige, die kann man weggeben, andere eher nicht....aber wenn ich sehe, wie mein Papa seine Bücher über Jahre hortet (schade dass ich kein Bild habe)....dann denke ich: das will ich nicht!! Von daher muss man sich ab und zu mal trennen....

    AntwortenLöschen

Danke für eure Worte ...
ich freu mich

THANKS for your comment ...

xxx
anita

-
Powered by Blogratgeber