hilfe ... macbook oder nicht?

meine lieben leser ...
ich bräuchte mal eure hilfe bzw. ein paar tipps ...
 
 
ich liebe ja meinen kleinen feinen lappi ...
aber schön langsam kommt er an seine grenzen ...
oft muss ich den großen bruder von meinem schatz verwenden
 (was wieder so ein streitthema ist - ok, nicht wirklich, aber es nervt immer drauf zu achten wann ich kann ...)
 
jetzt will ich mir gerne einen großen laptop zulegen ...
ich liebäugle ja mit einem macbook ...
ist das was?
wenn ja - welcher denn? macbook pro oder air? wurde nicht wirklich schlau aus den ganzen vergleichen die ich gefunden habe ...
wenn nein - was dann??
 
ich bin ja schon so gespannt, was ihr dazu sagt ... welche ihr verwendet ... hach ... ich DANKE euch bereits vorab für eure antworten und tipps ...
 
habt einen schönen abend
liebste grüße
anita

Kommentare

  1. Von weitem schwer zu sagen. Generell würde ich das Air nur kaufen, wenn bereits mindestens ein iMac o.ä. im Haushalt ist. Das MacBook mit dem Retina-Display ist graphisch natürlich sehr sehr schön. Das würde ich mir, wenn den grad Bedarf wäre, zulegen. Generell arbeite ich seit Jahren mit Apple-Rechnern und bin sehr zufrieden.

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben seit kurzem einen iMac, sind also Apple-Neulinge, und ich bin begeistert. Wahrscheinlich werde ich irgendwann meinen alten Laptop auch durch einen Apple ersetzen. Was ich allerdings etwas abschreckend finde, ist der Preis...
    Wenn ich das richtig verstehe, besticht MacBook Air vor allem durch seine Leichtigkeit, man kann es also gut überall mit sich rumschleppen, gibt es aber nur mit 11" und 13"-Bildschirm, was zum Beispiel zum Bearbeiten von Fotos ziemlich klein ist.
    MacBook Pro gibt's mit 15"-Bildschirm.

    Die Frage ist also, was dir wichtig ist.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. ich habe einen pro und ich liebe ihn :) wurde gerade auch nochmal aufgerüstet, ist nämlich schon ein alter opi.
    das air würde ich nur nehmen, wenn du nur tippen und rumsurfen möchtest. der hat kein dvd-laufwerk (externe kosten aber auch nich viel) und ist halt klein. zum mtnehmen super, zum mehr oder weniger stationär arbeiten doof (ist nur meine meinung)
    ich liebe meine ganzen apple-sachen, aber man zahlt halt auch echt nen stolzen preis für den namen und das design. :)

    AntwortenLöschen
  4. Mein Vater hat seit kurzem ein MacBook Pro und brauchte ziiiemlich lange um alles einzustellen. Apple ist da wohl manchmal sehr zickig, vor allem was Verbindungen mit Handys und Co angeht, also Daten übertragen und sowas ... und es ist ziemlich teuer.

    Ich glaube für den 0815 Bedarf ist eigentlich jeder Laptop geeignet. Wer nicht zocken will oder das Ding täglich kilometerweit mit sich herumträgt, der sollte doch eigentlich mit jedem Modell zufrieden sein. Finde ich. Ich habe einen Acer seit vier Jahren und der läuft einwandfrei, noch nie Probleme damit gehabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. apple (mac) ist eigenlich SUPER im synchronisieren etc. (vor allem,wenn es andere apple geräte sind).
      und wer zocken will, der sollte auf KEINEN fall ein macbook nehmen, denn dafür ist es gar nicht geeignet. das sagen dir sogar die verkäufer in jedem apple store!

      Löschen
  5. Ich hatte früher einen Mac (der Mann hat immernoch einen), jetzt hab ich wieder einen Windoof-Laptop. Ausschlaggebend bei mir war, dass es für den Mac keine (bezahlbare) Sticksoftware gibt und Parallels zu viele Resourcen gefressen hat, so dass ich meine Stickprogramme (Janome Digitizer Jr. und Embird) nicht ordentlich zum laufen bekommen habe.
    Ich würde es ein bißchen an der Software festmachen: hast du irgendwas teures, gekauftes, was es entweder nur für Windows gibt oder was du weiterhin nutzen willst? Dann würde ich eher bei Windows bleiben.(IMMER Parallels nutzen müssen ist ganz schön nervig auf Dauer - was nutzt der Mac, wenn doch alles unter Windows drauf läuft...) Ansonsten: Mac! Immer und jederzeit!
    Liebe Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab ein macbook und bin super zufrieden damit! :)
    Lg Julia

    AntwortenLöschen
  7. ----und ich liebe mein Air... so was von herrlich leicht. Aber CD-Laufwerk is halt nicht erst mal..... ich hab's bisher (1.5 Jahre) aber noch noch nicht vermisst.....
    LG, Natalie

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann dir einen Pro nur empfehlen. Wir lieben ihn auch. Programme für das alte "Fenster"-Programm kannst du auch nutzen, da man ein "Fenster"-Profil auch einrichten kann. Ist dann quasi das gleiche.
    Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. ich habe ein macbook pro und kann dir ein paar wichtige sachen dazu sagen: das macbook ist besser, als ein anderer pc, weil benutzerfreundlicher (also wenn du dich pctechnisch nicht wo auskennst, ist es besser) ABER es ist nicht so viel besser, wie es mehr kostet.

    durch den hohen preis wirken leider ein paar psychologische mechanismen. diejenigen,die so viel geld ausgeben, wollen ihren kauf rechtfertigen und heben vor allem die positiven sachen hervor und blenden die negativen aus, das passiert oft bei so teren sachen (thermomix, vorwerk staubsauger etc.) deswegen wäre ich da vorsichtig.

    wenn du cds einlegen willst, oder ich glaube auch bei usb+sdkarten könnte es beim air probleme geben. meine gleine neunjährige schwester muss für die schule öfter cds am pc bearbeiten und das geht mit einem air nicht, auch dvds oder so kann man damit nicht abspielen, da würde ich wenn dann ein pro nehmen.

    mit den neuen macbooks sind aber manche nicht so zufrieden, ich hab das aus der letzten reihe, das ist wirklich super..
    aber eben nicht so viel besser (als zb. ein gutes vaio) wie es mehr kostet. ich hoffe,dass du das verstehst!

    liebe grüßeee
    lisa

    AntwortenLöschen
  10. achso ja: was unschlagbar ist, ist der akku: am anfang hielt er bei niedriger-mittlerer (aber ausreichender) helligkeit an die 9 stunden! jetzt, nach zwei jahren so ungefähr 6-7 stunden!

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe auch ein Macbook und es ist einfach nur super, ich will nix mehr anderes haben.
    Der Akku hält lange und mein Macbook ist jetzt schon 4 Jahre alt, das haben unsere Vorgänger nicht geschafft.Mir käme immer wieder ein Apple Laptop ins Haus. (Das ist aber auch das einzige Apple Produkt in meinem Haushalt)


    LG Levje

    AntwortenLöschen
  12. Also wir haben schon seit Jahren nur Apple-Geräte und ich liebe sie. Ich verzweifle immer, wenn ich in der Schule im Lehrerzimmer etwas auf den Windows Rechnern machen muss. Momentan habe ich ein mac-book air, es ist leicht handlich und super zum überall hin mitnehmen. Zusätzlich ist es so, dass Apple- Geräte viel länger verwendbar bleiben. Ich würde mir nur überlegen, ob du ein Gerät mit CD/DVD Laufwerk brauchst oder nicht. Wir haben ein hausinternes Netzwerk, so kann ich die Inhalte von CDs usw. über den Netzwerkcomputer einspielen. Wenn man so etwas nicht hat, ist es wahrscheinlich klüger ein Gerät mit CD laufwerk zu nehmen.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. unser Macbook hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel !
    Aber ich liebe es!
    Ich bin ein Mac user, und kann mittlerweile mit windows gar nicht mehr umgehen......
    Unsere Tochter, die Grafik/Design studiert hat auch eins. Die arbeiten fast alle nur mit Apple.

    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  14. hallo anita,
    also ich habe lange übrlegt ob ich mir auch einen apple anschaffe & mich dann aber dagegen entschieden. ich habe jetzt ein acer ultrabook. die akkulaufzeit liegt bei ca. 8std., ein cd/dvd laufwerk ist auch dabei & es ist im vergleich zu anderen notebook leicht.
    bei apple schreckt mich vorallem der preis ab. und es kann auch passieren, dass der mac einen usb-stick nicht erkennt. (ist einer freundin von mir passiert, nicht mit allen sticks aber mit einigen.)
    ich glaube wie viele schon gesagt haben musst du einfach genau gucken was du unbedingt brauchst & wo du kompromisse schließen könntest. ich an deiner stelle würde mich in einem fachgeschäft beraten lassen.
    achja und vom vaio würde ich dir abraten. ich kenne einfach schon eine menge leute bei denen der vaio nach kurzer zeit kaputt gegangen ist.
    bin gespannt was du dir demnächt zu legst ;)
    lg anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich nur bestätigen...ich habe nun seit einigen Wochen auch das MacBook Pro, nachdem sein Vorgänger ein Vaio gerade mal zwei Jahre gehalten hat...und soviel günstiger sind die ja auch nicht. Mit dem Mac bin ich zufrieden, aber es ist anfangs schon eine Umstellung gewesen!

      LG Simone

      Löschen
  15. Ich bin persönlich nicht von Mcbooks begeistert. Zu oft habe ich gesehen, dass sie mit anderen Geräten einfach nicht kompatibel sind (beispielsweise wollte ich letztens Fotos von einem Mac auf einen SD-Karte speichern, was er partou nicht getan hat, da die SD-Karte nicht kompatibel war und das, wo ich dachte, dass es egal ist, was für Karten man verwendet...) Ich persönlich besitze einen Sony Vaio. Mit dem bin ich hundertprozent zufrieden. Er hat eine lange Akkulaufzeit von geschlagenen 9 Stunden (wenn ich nicht gerade online unterwegs, sondern beispielsweise in der Uni sitze oder Fotos bearbeite). Im Endeffekt aber musst du wissen, was du von deinem Laptop erwartest und welche Leistung er bieten soll. Deine anderen lieben Leser haben ja bereits fleißig ihre Tipps dazugegeben. Egal wie du dich entscheidest: du sollst glücklich mit deinem Neuen werden ;)

    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  16. hallo,
    ich liebe mein macbook! da ich es beruflich brauche, viel mir die entscheidung damals eines zu kaufen nicht schwer.
    was den austausch mit handy oder kamera angeht, hab ich gar keine probleme. eher im gegenteil, ich mag die einfache benutzung. einstöpseln, fertig. vielleicht ist windows mittlerweile auch etwas benutzerfreundlicher geworden, aber vor 15 Jahren war der umstieg zum mac eine offenbarung ;-)
    mittlerweile könnte ich es mir sogar gut vorstellen, ein macbook air zu kaufen. vor zwei jahren hat mich das fehlende cd-laufwerk noch abgeschreckt.
    einziger minuspunkt: nach zwei bis drei jahren wird der akku etwas schlapper. bei meinem letzten macbook hab ich ihn dann ersetzt (war sogar bezahlbar), momentan versuche ich noch, es hinauszuzögern.
    viele grüße,
    änni

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    klare Empfehlung für einen Mac! Vor nun schon, (wow!) 7 Jahren haben wir unser erstes Macbook gekauft. Zum ersten Mal habe ich damals einen Rechner ohne meinen Mann eingerichtet. Das ging kinderleicht was man überhaupt über die Bedienung der Apple-Geräte sagen kann. Man lernt einfach intuitiv sie zu bedienen und ich habe nie eine Schulung (die Händler auch kostenlos anbieten) gebraucht. Das Ding erklärt sich von selbst. Nur Mut! Gerade die geniale Kompatibilität mit anderen Geräten (iphone, iPad...) ist ein starkes Plus. Ich habe immernoch meinen ersten Akku. Hm, man könnte meinen ich verkaufe die Dinger ;-) Eine gute Entscheidung wünsche Ich Dir/Euch, LG!

    AntwortenLöschen

Danke für eure Worte ...
ich freu mich

THANKS for your comment ...

xxx
anita

-
Powered by Blogratgeber